Vertrauensleute und Betriebsräte der IG BCE bei Boehringer Ingelheim

Sichere Arbeitsplätze

Keine betriebsbedingten Kündigungen: Wir haben mit der neu aufgelegten „Betriebsvereinbarung Transfervereinbarung“ erreicht, dass es in den letzten Jahren keine betriebsbedingten Kündigungen gab und diese auch zukünftig vermieden werden. Wir setzen uns bei Umstrukturierungsmaßnahmen immer mit aller Kraft dafür ein, dass betroffene Kolleg*innen neue innerbetriebliche Stellen erhalten.

Unterstützung und Beratung

Wir sind für Sie da. Ob vor Ort oder online. Und das ist uns am wichtigsten: Sie persönlich zu unterstützen und zu beraten. Gerne begleiten wir Sie zu Personalgesprächen.

In jeder Abteilung gibt es zudem IGBCE-Vertrauensleute, die Sie jederzeit ansprechen können.

Faire Vergütung

Vor zwei Jahren ist es uns gelungen, eine Konzernbetriebsvereinbarungen zum Entgelt abzuschließen. Diese bedeutet einen großartigen Gewinn für alle Mitarbeitenden: sowohl im Tarif- als auch im AT-Bereich.

Die Regelung beinhaltet einen konsequenten Abstand des AT- zum Tarifbereich. Außertariflich heißt nun übertariflich. Es werden keine Mitarbeitenden mehr auf AT-Stellen mit Bezahlung im Tarifbereich eingestellt.

Im Tarifbereich haben wir erreicht, dass es durch klare Entwicklungspläne keine langen und intransparenten Wartezeiten mehr bis zum Erreichen des Stellenendwertes gibt. Tarif-Bestandsmitarbeitende, die noch nicht in ihrer bestätigten Zieleingruppierung waren, wurden inzwischen transparent und konsequent hierhin überführt. Dadurch haben wir die Umsetzung des Entgelttarifvertrages durchgesetzt: Bezahlung entsprechend der bewerteten Tätigkeit.

Zukunftskonto und CareFlex dank Tarifvertrag.

Apropos Tarifvertrag: Wussten Sie, dass wir durch die IGBCE bei den bundesweiten Chemie-Tarifverhandlungen mit am Tisch sitzen und direkt für die Interessen unserer Kolleg*innen kämpfen?

Bei den letzten Tarifverhandlungen haben wir neben einer Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütung den Zukunftsbetrag ausgehandelt, der zusätzliche Urlaubstage ermöglicht. Ein weiteres Novum ist die Pflegezusatzversicherung CareFlex. CareFlex wird vielen Kolleg*innen in Zukunft helfen, große finanzielle Belastungen im Pflegefall zu stemmen.

Unser Ziel ist es, CareFlex auch für AT-Mitarbeitende zu ermöglichen. Die Ergebnisse unserer Umfrage unter den AT-Mitarbeitenden bestärken uns in dem Vorhaben: Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer*innen befürwortet diese Pflegezusatzversicherung.

Flexible Arbeitszeiten

Flexible Arbeitszeiten sollten allen Mitarbeitenden offenstehen. Nachdem es lange vom Arbeitgeber abgelehnt wurde, haben wir jetzt durchgesetzt: Nun ist Arbeit in Teilzeit auch möglich in der chemischen Produktion, in einigen anderen Schichtbetrieben und in Teilen des Außendienstes.

Auszubildende und Zukunftschancen

Wie geht es nach der Ausbildung weiter? Das ist eine entscheidende Frage schon für Schüler*innen, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben – und erst recht für junge Kolleg*innen in der Ausbildung. Wir haben uns erfolgreich für die Übernahme aller Auszubildenden und Dual-Studierenden eingesetzt. Mindestens 20 % konnten sogar sofort unbefristet übernommen werden.

Die Regelungen und Rahmenbedingungen für Auszubildende wurden auf unser Betreiben hin in einer neuen Vereinbarung überarbeitet. Es gibt jetzt klare und einheitliche Vorgaben für Wohngeldzuschüsse, Zusatzqualifikationen sowie für Auslandspraktika und -semester. Wir haben ebenfalls erreicht, dass die Erschwerniszulagen für Auszubildende erhöht wurden.

Gesundes Essen

Gesundes und gutes Essen im Betrieb ist uns wichtig. Wir unterstützen die Wirtschaftsbetriebe in ihrem Ziel, nachhaltige und regionale Küche zu fairen Preisen anzubieten. Wir freuen uns, dass unsere Betriebsrestaurants bei Boehringer Ingelheim qualitativ so hochwertig sind und schon zweimal den Preis für die beste Kantine Deutschlands gewonnen haben.